ERSTE SOLAR-STRASSE EUROPAS

Ertse Solarstraße Europas in Frankreich
Copyright: Colas - Y. Soulabaille, J. Bertrand

Auf dem Weg für die Energie von morgen

 

Seit wenigen Monaten ist die französische Region Normandie über eine außergewöhnliche Attraktion reicher. Hier entstand im Winter die erste Solarstraße Europas. Dabei handelt es sich um Photovoltaikmodule, die auf der Straße liegen. Noch handelt es sich bei der Strecke, die auf der RD5 zwischen der normannischen Gemeinde Tourouvre und der Nationalstraße 12 nach Paris  liegt, um eine Teststrecke.

 

Der solare Abschnitt der Straße ist nur etwa einen Kilometer lang, die Paneele bedecken eine Fläche von rund 2.800 Quadratmetern. Laut der französischen Tageszeitung Le Monde, sollen sie genug Strom produzieren, um die Straßenlaternen in dem ca. 3.500 Einwohner zählenden Ort zu betreiben.


mehr lesen

OPTIK - LINSEN oder REFLEKTOREN?

Eine LED Lichtlösung alleine reicht meistens nicht. Um die Möglichkeiten von LEDs voll auszuschöpfen, sind in der Regel zusätzliche Optiken erforderlich. Das Licht muss schließlich auch effizient auf den gewünschten Bereich und damit mit einer entsprechenden Lichtverteilung gelenkt werden. Dabei haben sich in der Straßenbeleuchtung zwei unterschiedliche Systeme am Markt durchgesetzt: Es gibt Leuchten mit Linsen- oder Reflektortechnik. Doch welche Variante ist besser? 

 

Diese Frage lässt sich nicht immer einfach beantworten, es kommt darauf an, nach was der Anwender sucht. Allgemein kann man sagen, dass für eine gute LED-Beleuchtung individuelle Lösungen je nach Anwendungsfall zu bevorzugen sind, damit die gewählte Optik auch die hohen Ansprüche erfüllt, die an die Lichtverteilung gestellt werden.  Linsenoptiken verwenden durchweg Kunststoffe, was sie in der Herstellung günstiger macht, Reflektoren hingegen bestehen meist aus hochwertigerem Aluminium.


mehr lesen

DIN EN 13201 - SCHULUNG

Schulung DIN EN 13201

Welche Änderungen gibt es gegenüber der alten Norm zur Planung von Beleuchtungsanlagen?

Diese und weitere Fragen behandelte unser deutschsprachiges Kundenseminar Anfang April 2017 in der Zentrale von AEC ILLUMINAZIONE in der Toskana.

Seit Ende Juni 2016 hat die neue Norm DIN EN 13201 Gültigkeit. Wie bereits bei der Einführung der Norm, sind auch bei der aktuellen Überarbeitung zuerst die Teile 2 bis 4 sowie der neue Teil 5 gültig. Der nationale Teil 1 hat weiterhin Bestand. Mit den neuen Änderungen ergeben sich viele Fragen für die Betreiber von Beleuchtungsanlagen im öffentlichen Raum. Wie plane ich heute meine Beleuchtungsanlage? Welche Änderungen gibt es gegenüber der alten Norm? Darf ich die  alten Beleuchtungsklassen weiterhin anwenden? Wann kommt Teil 1 der Norm? Was ist Teil 5 und wie wende ich diesen an? Darf ich jetzt dynamische Lichtmessungen vornehmen?


mehr lesen 0 Kommentare

BMU-Förderprogramm

Seit dem 1. Juli hat sich das zweite Fenster zur Einreichung der Förderanträge im Zuge der nationalen Klimaschutzinitiative geöffnet. 

 

Nachdem bereits seit 2008 unterschiedliche Förderprogramme im Bereich der öffentlichen Außenbeleuchtung erfolgreich umgesetzt wurden, hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) ein erweitertes Programm aufgelegt. Die Richtlinien ermöglichen eine Förderung von bis zu 25% und darüber hinaus, erstmals auch für Kommunen die unter einer Haushaltssicherung stehen, sogar bis 31,25%. 


mehr lesen 0 Kommentare

Fußgängerüberwege - Sicherheit kann so gut aussehen

Fußgängerüberwegbeleuchtung von AEC ILLUMINAZIONE
Copyright: AEC ILLUMINAZIONE

Sicherheit in der Stadt ist ein wichtiges Thema. Besonders im Fokus sind Fußgängerüberwege, wie z.B. die „Zebrastreifen“. Denn was viele vergessen, auch hier gibt es besondere Vorschriften für die Beleuchtung. Fußgängerüberwege sind zu errichten nach der R-FGÜ 2001 und müssen nach der DIN 67523 beleuchtet werden.

 

AEC ILLUMINAZIONE bietet neben den technischen Straßenleuchten nun auch endlich eine dekorative Lösung mit spezieller FGÜ-Optik (Fußgängerüberwegoptik) für die Stadt von morgen: Die neue LED Serie MASTER.


mehr lesen 3 Kommentare